kleine Werbepause
Anzeige

Diane Keaton

Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers

Keaton & GoodmanDer deutsche Titel bringt es bereits auf den Punkt: Bei „Alle Jahre wieder“ handelt es sich um einen dieser Weihnachtsfilme, die genauso zur Vorweihnachtszeit gehören wie Spekulatius, Weihnachtsmärkte und Lebkuchen.

alphabet: 
0-9 & A
Titel für Sortierung: 
Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers
Maximilian Schröter

Woody Allen: A Documentary

Bilder von Manhattan und Musik von einer Jazz-Klarinette. Wie sollte ein Film über Woody Allen auch anders anfangen als mit der Stadt, die Allen verkörpert wie kaum ein zweiter Filmemacher, und der Musik, die er so sehr liebt, dass er deswegen sogar die Oscar-Verleihung schwänzte, die der erste große Triumph seiner Karriere war. 

alphabet: 
W
Titel für Sortierung: 
Woody Allen: A Documentary
Frank-Michael Helmke

Morning Glory

 

alphabet: 
M
Titel für Sortierung: 
Morning Glory
Maximilian Schröter

Ganz normal verliebt

Daß auch über geistig Behinderte herzhaft gelacht werden darf, ist eine Tatsache, die man sich nicht nur beim Besuch von "Ganz normal verliebt" hinter die Ohren schreiben sollte. Das Gegenteil zu behaupten,  zeugt weniger von Political Correctness als von schierer Ignoranz, denn - auch Menschen mit einem IQ von weniger als 70 können lustig sein. Sie werden genauso erwachsen wie andere, und sie verlieben sich auch. 

alphabet: 
G
Titel für Sortierung: 
Ganz normal verliebt
Rainer Leurs

Aufgelegt

Dies ist ganz bestimmt kein Film für Handy-Hasser. Auch wenn der Titel auf das Ende eines Telefongesprächs hinweist, so werden hier Telefonate nur deshalb beendet, um gleich das nächste führen zu können. Bei dieser Mobiltelefon-Aktivität könnte man tatsächlich meinen, man wäre in einem o.tel.o-Werbespot gelandet.

alphabet: 
0-9 & A
Titel für Sortierung: 
Aufgelegt
Frank-Michael Helmke

Der Stadtneurotiker

Besonderheiten
Kategorie: 
Filmszene GOLD
Gold-Teaser: 

Den Oscar, den er für diesen Film gewann, nahm Woody Allen nicht persönlich entgegen - er spielte lieber Klarinette daheim in New York. Trotzdem eine der besten Komödien der 70er Jahre.

In seinem wundervollen, weisen und brillant beobachteten Buch "Paris to the Moon" bündelte der amerikanische Journalist Adam Gopnik seine gesammelten Beiträge für das New Yorker Magazine während seines fünfjährigen Aufenthalts als Quasi-Korrespondent in der französischen Hauptstadt Mitte bis Ende der 90er Jahre, und in der Einleitung wirft der Autor die Frage auf, was ihn als Essayisten denn von einem Journalisten (der glaubt, dass sich alle Geschichte auf Erfahrungen reduzieren lässt) und einem Gelehrten (der glaubt, dass sich alle Erfahrungen auf Geschichte reduzieren lassen) unterscheide

alphabet: 
S
Titel für Sortierung: 
Stadtneurotiker, Der
Frank-Michael Helmke

Von Frau zu Frau

Es gibt Filme, nach deren Genuss man gebeutelt aus dem Kinosaal schleicht. Niedergedrückt durch die Last der menschlichen Schande, der unmoralischen Verbrechen und der grausamen Ungerechtigkeit, an der man auch noch beteiligt ist. Dokumentarfilme über die Klimakatastrophe und die Ausbeutung der Dritten Welt schaffen das. Man schämt sich, einer Spezies anzugehören, die bedenkenlos grausam und egoistisch ist. Man schämt sich, dazu zu gehören.

alphabet: 
U-V
Titel für Sortierung: 
Von Frau zu Frau
Sandra Hertel

Was das Herz begehrt

 

alphabet: 
W
Titel für Sortierung: 
Was das Herz begehrt
Simon Staake