kleine Werbepause
Anzeige

Isabella Rosselini

Joy - Alles außer gewöhnlich

joy 1Wenn David O. Rusell ruft, dann kommen sie gerne alle wieder, seine vorherigen Filmpartner.

alphabet: 
I-J
Titel für Sortierung: 
Joy - Alles außer gewöhnlich
Volker Robrahn

The Saddest Music in the World

 

Winnipeg, 1933, in der Hochphase der Weltwirtschaftskrise, auch bekannt als die "Depression Era". Der ebenso schnöselige wie bankrotte Broadway-Produzent Chester Kent (Mark McKinney) wird von seiner traumverlorenen Geliebten Narcissa (Maria de Medeiros) zu einer Wahrsagerin geschleppt.

alphabet: 
S
Titel für Sortierung: 
Saddest Music in the World, The
Paula Deubner

Blue Velvet

Besonderheiten
Kategorie: 
Filmszene GOLD
Gold-Teaser: 

Der bizarrste Horror liegt gleich hinter dem nächsten weiß gestrichenen Gartenzaun im Kleinstadtidyll. Zumindest in diesem definitiv größten Geniestreich im skurrilen Universum von David Lynch.

Ersparen wir uns falsche Bescheidenheit und konstatieren: David Lynch ist der letzte große Visionär Hollywoods und vermutlich der künstlerisch bedeutendste Filmemacher der letzten 20 Jahre. Sein Meisterwerk ist "Blue Velvet". So, nun ist es gesagt. We'll take it from here.
Will man das Geniale, das Visionäre von Lynch umschreiben, wie fängt man da an? Erster Versuch: Über den Stil. Nur wenige Regisseure - zumeist nur die Großen wie ein Hitchcock - prägten einen eigenen Stil, und noch weniger eine eigene Bildsprache. Lynch tat beides.

alphabet: 
B
Titel für Sortierung: 
Blue Velvet
Simon Staake