kleine Werbepause
Anzeige

Matt Reeves

Planet der Affen: Survival

Am Ende von "Planet der Affen: Revolution" hatte Affen-Anführer Caesar ("verkörpert" von Motion-Capture-Großmeister Andy Serkis) seinen rachsüchtigen Kontrahenten Koba getötet, um die finale Eskalation im Konflikt mit den Menschen zu verhindern, musste jedoch erfahren, dass die Überreste der amerikanischen Armee bereits auf dem Weg waren, um sich ihn und seine Affenhorde vorzunehmen.

alphabet: 
P
Titel für Sortierung: 
Planet der Affen: Survival
Frank-Michael Helmke

Planet der Affen - Revolution

Manchmal kommt ein Film ganz ungewollt genau zur richtigen Zeit. „Planet der Affen - Revolution“, das Sequel zu „Prevolution“, war bei seiner Ankündigung Ende 2011 sicherlich nicht als Statement zum Nahostkonflikt gedacht. Doch jetzt, wo radikale Palästinenser und israelisches Militär unbeirrt aufeinander losgehen, kommt man kaum umhin, Matt Reeves' Film über eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen Affen und Menschen auf die aktuelle Weltpolitik zu übertragen.

alphabet: 
P
Titel für Sortierung: 
Planet der Affen - Revolution
René Loch

Let Me In

Zuerst einmal muss zu „Let Me In“ gesagt werden: „Schön, dass du da bist!“. Denn mit einem Auftauchen auf deutschen Kinoleinwänden – auch in bescheidenem Rahmen, denn zu mehr als ein paar Kinosäälen wird es für die Veröffentlichung durch den französischstämmigen Klein- und Genreanbieter Wild Bunch nicht reichen – hatte man nun wirklich nicht mehr gerechnet. Schließlich lief der Film in seiner US-Heimat vor über einem Jahr – leider so gut wie unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

alphabet: 
L
Titel für Sortierung: 
Let Me In
Simon Staake

The Yards

Kaum ist Leo Handler (Mark Wahlberg) aus dem Knast raus, da sitzt er schon wieder mitten in der Scheiße: Sein Jugendfreund Willie Gutierrez (Joaquin Phoenix), für den Leo ins Gefängnis ging, ist die rechte Hand von Frank Olchin (James Caan), einer der mächtigsten Männer in den Industriegebieten von Queens, „the Yards“ genannt.

alphabet: 
X-Z
Titel für Sortierung: 
Yards, The
Simon Staake

Cloverfield

20 Minuten belangloses Party-Gequatsche sind für gewöhnlich schwer zu ertragen, selbst wenn sie nicht von einem Amateur mit der Handkamera gefilmt werden. Aber da müssen wir durch, denn es gilt sich einen Grundüberblick über eine Handvoll junger Menschen zu verschaffen, deren Schicksal wir in der dann folgenden Stunde verfolgen werden.

alphabet: 
C-D
Titel für Sortierung: 
Cloverfield
Volker Robrahn