kleine Werbepause
Anzeige

Spotlights

Filmszene Gold

  • Die Oscar-Verleihung 2013

    Es versprach, eine der spannendsten Oscar-Verleihungen seit langem zu werden, mit einem erstaunlich eng zusammengerückten Favoritenfeld (siehe unser Oscar-Vorschau-Special), und tatsächlich hielt der Abend diese Spannung bis zum letzten Moment, während einige (Oscar-)historische Momente und Überraschungen zwischendurch dabei halfen, die dreieinhalb Stunden der Zeremonie relativ kurzweilig umgehen zu lassen.

    Frank-Michael Helmke

    Kommentar hinzufügen

    Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
    • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
    • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
    1 + 12 =
    Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.
  • Filmszene Festival-Tagebuch Berlinale 2013

     

    Sonntag, 17.02.2013: In der Übergangszeit

     

    Die Bären sind vergeben. Die Preisträger stehen fest. Und wie immer fragen wir uns: In welche Richtung driftet das wichtigste Festival der Bundesrepublik?

    Patrick Wellinski

    Kommentar hinzufügen

    Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
    • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
    • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
    2 + 0 =
    Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.
  • Herzlichen Glückwunsch zum 20., Filmfest Hamburg!

    Unsere Redakteurin Margarete Semenowicz berichtet in diesem kleinen Festival-Tagebuch vom 20. Filmfest Hamburg, das vom 27. September bis zum 06. Oktober stattfindet. Mehr über das sympathische Festival in der Hansestadt gibt es auf der offiziellen Website www.filmfesthamburg.de.

    ----

    Donnerstag, 04.10.2012: Ehre, wem Ehre gebührt

    Margarete Prowe

    Kommentar hinzufügen

    Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
    • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
    • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
    8 + 8 =
    Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.
  • Ein Rückblick auf die 12. Filmkunstmesse Leipzig

    Die Filmkunstmesse in Leipzig auch nur in einem Satz mit den großen A-Festivals in Berlin, Cannes oder Venedig zu nennen, grenzt schon an Größenwahn. Freut sich beispielsweise Berlinale-Chef Dieter Kosslick jährlich über mehrere hunderttausend Festival-Besucher, so sind es in der selbsternannten Heldenstadt um die 5000. Zudem hält sich das Interesse der lokalen Medien im überschaubaren Rahmen. Das mag alles daran liegen, dass es der Filmkunstmesse an großen Namen und Aufmerksamkeit erregenden Weltpremieren fehlt.

    René Loch

    Kommentar hinzufügen

    Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
    • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
    • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
    5 + 4 =
    Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.
  • Die Anfänge des Kinos

    Am Anfang war das Licht. Und das Licht ward Bild. Und in ihm war das Leben.

    Heide Langhammer

    Quellen

    Mit welchen Quellen wurde gearbeitet?

    Kommentar hinzufügen

    Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
    • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
    • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
    4 + 6 =
    Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.
  • Filmszene-Festival Tagebuch: Cannes 2012

    Cannes 2012Vom 16. bis zum 27. Mai findet in Cannes an der Cote d'Azur zum 65. Mal das bedeutendste Filmfestival der Welt statt. Zum ersten Mal ist dieses Jahr auch Filmszene.de live vor Ort dabei. Unsere Redakteurin Margarete Semenowicz berichtet täglich von den interessantesten Filmen im Programm und den Impressionen rund um den roten Teppich.

    --------------------

    Margarete Prowe

    Super! Tolle Berichte. Ich

    Super! Tolle Berichte. Ich finde es klasse das die Filmszene berichtet. Weiter so!
    Gruß Lars

    Neben den Berichten zu den

    Neben den Berichten zu den Filmen bitte unbedingt auch die Beschreibungen zum ganzen festivalgeschehen drumherum beibehalten, das finde ich sehr interessant.

    Freue mich!

    Ich freue mich drauf die Kommentare von Cannes zu lesen...!
    Mal eine unabhängige Stimme.
    Viel Glück und Erfolg.

    Kommentar hinzufügen

    Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
    • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
    • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
    10 + 7 =
    Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.
  • Filmszene-Festival Tagebuch: Berlinale 2012

    Sonntag, 19.02.2012: Amerika ist ganz weit weg

    Die Jury um Mike Leigh hat mit der italienischen Doku-Fiktion „Cesar must die“ von den Taviani-Brüdern einen unerwarteten Sieger gekürt. Doch etwas konservative Preisverteilung kann den positiven Gesamteindruck nicht schmälern. Dazu war die Qualität des Wettbewerbs viel zu hoch.

    Patrick Wellinski

    Kommentar hinzufügen

    Freiwillige Angabe; die E-Mailadresse wird nicht angezeigt.
    • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
    • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
    1 + 5 =
    Diese einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben, z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.
  • Filmszene-Festival Tagebuch: Venedig 2011

     

    Venedig-Depesche 4

    Zwischen den Welten

    Die Löwen sind vergeben. Mutige Jury-Entscheidungen haben die Kritikerkollegen gespalten. Dennoch hat das vermutlich letzte Festival in der Marco Müller-Ära die hohen Erwartungen erfüllt. Das Beste was dem Festival passieren kann ist, dass Müller doch noch bleibt.

    Patrick Wellinski
  • Rückblick auf das Filmfest München 2011

    Sommer, Sonne, Kino: Zum 29. Mal fand in diesem Jahr vom 24. Juni bis zum 2. Juli das Filmfest München statt und knapp 70.000 Besucher ließen es sich auch dieses Mal nicht nehmen, in den teilnehmenden Kinos zumeist neue Filme aus aller Welt zu entdecken und zwischendurch das bayerische Sommerwetter zu genießen, um bei einem kalten Getränk ihrer Wahl leidenschaftlich über das Gesehene zu diskutieren.

    Maximilian Schröter
  • 27. Internationales Kurzfilm Festival Hamburg

    Können Sie mal kurz schauen? Das 27. Internationale Kurz Film Festival Hamburg

    Wer einen neuen persönlichen Rekord für die meisten angeschauten Filme in einem Zeitraum von wenigen Tagen aufstellen möchte, besucht am besten ein Kurzfilm-Festival. Da gibt es nämlich nicht nur sehr viele, sondern meist auch sehr schöne, einfallsreiche, überraschende und einfach mal andere Filme zu sehen. Wie auch wieder bei der 27. Auflage des Kurzfilmfestivals in Hamburg, von dem sich unsere Redakteurin Margarete Semenowicz eine ganze Menge angesehen hat.

    Margarete Prowe