Kritik

7
7/10
Der entscheidende, auslösende Impuls für die auch aktuell noch anhaltende „Me too“-Debatte und -Bewegung war zweifellos der Skandal um den Filmproduzenten Harvey Weinstein, der ja gerade erst juristisch aufgearbeitet wird.
8
8/10
Lust auf einen entspannten Filmabend? Dann bitte jetzt direkt aufhören weiterzulesen. Mit "Der Schwarze Diamant" beginnt auf Netflix das Jahr 2020 gleich mal mit einem ziemlichen Adrenalinkick. 135 Minuten intensives und rastloses Drama, das einen als Zuschauer ziemlich erschöpft im Sessel zurücklässt.
4
4/10

ls die ersten Trailer zur Neuverfilmung von „Doctor Dolittle“ im Netz auftauchten, gab es doch tatsächlich diverse Leute, die sich ganz zeitgemäß darüber echauffierten, wie man denn aus dem Tierversteher schwarzer Hautfarbe nun einfach einen mittelalten weißen Mann machen könne.

9
9/10
Nach der Verleihung der Golden Globes und der Bekanntgabe der Oscar-Nominierungen hat sich ein Film in den Vordergrund geschoben, der den bislang favorisierten Titeln „The Irishman“ und „Once upon a Time in Hollywood“ tatsächlich noch die Hauptpreise für die Regie und den besten Film streitig machen könnte.
4
4/10
Die Besprechung der neuen „3 Engel für Charlie“ ist im Grunde nur noch reine Chronistenpflicht, denn nach dem kolossalen Misserfolg des Films an den amerikanischen Kinokassen sind alle Fragen nach der Sinnhaftigkeit dieses erneuten Reboots eines 70er-Jahre-Konzepts und nach der Zugkraft dieser Franchise bereits abschlägig beantwortet worden.
9
9/10
Rian Johnson ist dieser Tage ja wieder in allerlei Munde – allerdings nicht unbedingt in einem Sinne, der ihm zwangsläufig gefallen dürfte. Denn im Rahmen des Fanservicebuffets „Der Aufstieg Skywalkers“ wird auch sein kontroverser Mittelteil der neuen Star Wars-Trilogie „Die letzten Jedi“ immer noch und wieder diskutiert.
5
5/10
Es ist im Grunde eine Mission Impossible, die kaum zu lösen ist: Nachdem J.J. Abrams die „Star Wars“-Franchise in „Das Erwachen der Macht“ mit viel Retro-Charme und einer mehr als konventionellen Handlung zurück auf die Leinwand brachte,
9
9/10
„Das Leben schreibt die schönsten Geschichten“ – so abgedroschen und abgegriffen dieser Spruch auch scheinen mag, auf das Kino trifft diese Behauptung nach wie vor zu: Wahre Geschichten waren und sind für RegisseurInnen immer wieder eine spannende Schaffensgrundlage.
6
6/10
Es wurde im Vorwege keinesfalls als sicherer Hit eingeschätzt, aber das modernisierte„Jumanji“ schlug 2017 dermaßen gut ein, dass die Fortsetzung ein absoluter Selbstgänger war. Schließlich bot man vor zwei Jahren sogar „Star Wars“ die Stirn und wechselte sich mit der etablierten Über-Franchise mehrfach an der Spitze der Kino-Charts ab.